Was Sie über Taekwondo Düsseldorf wissen müssen

27 Jun

Taekwondo DüsseldorfTaekwon-Do heißt frei übersetzt die Kunst von dem Fuß- und Faustkamp. Es handelt sich um die koreanische Kunst von der Selbstverteidigung ohne Waffen und geformt wurde die Kunst durch einen beinahe zweitausendjährigen Prozess. Taekwon-Do ist für Geist und Körper Bewegung und vermittelt werden Selbstdisziplin, Bescheidenheit, Höflichkeit und Respekt. Bei dem Taekwondo Düsseldorf werden Reaktion, Konzentration und Koordination gefördert und zudem auch noch Ausdauer und Geduld. Für Taekwondo Düsseldorf spielt es keine Rolle, ob man jung oder alt ist und auch nicht, ob man Anfänger oder Meister ist. Die physischen und mentalen Fähigkeiten und Kräfte werden beansprucht und das harmonische Zusammenspiel durch das jahrelange Training wird gefördert. Bei Taekwondo handelt es sich m mehr als nur einen Sport, denn es ist eine Lebenseinstellung. Es handelt sich um die Chance und die lebenslange Herausforderung zugleich, geistige Stärke und körperliche Gesundheit bis in das hohe Alter zu behalten. Die Philosophie von Taekwondo Düsseldorf ist die Persönlichkeitsentfaltung des Einzelnen und nicht die Zerstörung von dem Gegner.

Wichtige Vorteile von Taekwondo

Nicht nur die körperliche Fitness wird bei Taekwondo Düsseldorf trainiert, sondern vielmehr wird hier der komplette Körper beansprucht. Ausdauer und Flexibilität gehören ebenso zu der Ausbildung wie Schnelligkeit, Kraft und Koordination. Taekwondo fördert Selbstvertrauen, Respekt und Disziplin und es hilft zudem auch bei dem Abbau von Stress. Bei dem Taekwondo Düsseldorf kann jeder das traditionelle Taekwondo lernen, egal ob alt oder jung und egal ob Mann oder Frau. Es gibt hierbei keinerlei Einschränkung und keiner muss dafür besonders kräftig oder gelenkig sein. Am wichtigsten ist wirklich, dass man lernen möchte. Besonders für Jugendliche und Kinder ist Taekwondo eine gute Möglichkeit, dass der Körper durch das ausgewogene Trainingskonzept aufgebaut wird und damit Haltungsschäden vorgebeugt wird. Die Kinder lernen durch Disziplin, dass sie sich besser konzentrieren und zudem werden auch Aggressionen abgebaut.

Was ist noch zu beachten?

Jeder kann bei dem Taekwondo Düsseldorf bei dem Probetraining teilnehmen und wichtig sind hierfür nur T-Shirt und Jogginghose. Es werden keine speziellen Schuhe benötigt, denn es wird barfuß trainiert. Wer sich beim Taekwondo Düsseldorf anmelden möchte, der braucht dann einen weißen Anzug und dieser wird Dobok genannt. Taekwondo kommt aus Korea und auch in der westlichen Welt findet Taekwondo in der Zwischenzeit Anklang. Auch bei dem Taekwondo Düsseldorf werden eben Kurse angeboten. Tae steht für Fußtechnik, Kwon steht für Technik und Do steht für den Weg. Seelische und körperliche Elemente werden somit verknüpft. Die Kampfkunst kommt ohne Waffen aus und es wird auf spektakuläre Fußtechnik gesetzt. Gegner sollen mit Kraft, Dynamik und Schnelligkeit bezwungen werden. Bei Taekwondo Düsseldorf gibt es nicht nur Spaß, sondern im Vergleich zu weiteren Sportarten ist auch das Verletzungsrisiko deutlich niedriger.

 

Fitnessstudio

13 Apr

Das Fitnessstudio wird gerne auch Sportstudio, Fitnesszentrum oder Fitness-Center bezeichnet. Es werden dort verschiedene Geräte für das gezielte Ausdauer- oder Krafttraining gefunden. Angeboten werden häufig auch animierte Kurse für Indoorcycling, Aerobic oder ähnliches. Angeschlossen sind nicht selten auch Wellness- oder Saunabereiche. Bei einem Fitnessstudio kann der Besucher gegen Entgeld die Kurse, den Service und die Geräte nutzen. Das Fitnessstudio bieten eine unterhaltsame, kollektive und gesellige Form von dem Bodybuilding oder Fitnesstraining. Verglichen zu den ehrenamtlichen Vereinen sind die Fitnessstudios kommerziell ausgerichtet. Einige Fitnessstudios werden auch von Sportvereinen betrieben und hier handelt es sich oft um wichtige Treffpunkte von der Bodybuilding- und Fitnessszene.

Was wird im Fitnessstudio geboten?

In der Regel gehört das Training an den Fitnessgeräten zu dem Angebot bei dem Fitnessstudio und es gibt auch betreute Kurse mit festen Zeiten. Bei den Fitnessgeräten kann zwischen unterschiedlichen Sparten unterschieden werden. Es gibt die Geräte für das gezielte Krafttraining und so gibt es verschiedene Konstruktionen wie zum Beispiel Kabelzuggeräte, wo gewisse Muskelgruppen trainiert werden. Die Fitnessstudios bieten für die fortgeschrittenen Kraftsportler eine umfangreiche Auswahl an Hanteln an. Zu jedem Fitnessstudio gehören natürlich auch die Ausdauergeräte und dazu gehören beispielsweise Crosstrainer, Laufbänder, Rudergeräte oder Ergometer. Immer mehr werden auch beispielsweise Vakuum-Trainingsanzüge, Body Transformer oder Hypoxi-Trainer angeboten.

Kursangebote und besondere Angebote im Fitnessstudio

Bei den Kursangeboten möchten sich die Studios natürlich voneinander unterscheiden und deshalb werden verschiedene Kurse angeboten. In dem Bereich Gymnastik wird viel geboten und so Yoga, Pilates oder Aerobic-Kurse. Insgesamt reicht das Angebot von Ballett bis hin zu Schwangerschaftsgymnastik. Für den Bereich Rehabilitation bieten immer mehr Studios auch Kurse, welche in die Richtung Rückenschule, Physiotherapie oder Ähnliches gehen. Außerdem gibt es oft die Kurse Hot Iron oder Indoorcycling. Viele Studioketten oder Fitnessstudios richteten das Angebot speziell auf weibliche Kunden ab. Für die Betreuung der Kunden werden oft von Fitnessstudios ausgebildete Fitnesstrainer, Sportmediziner oder Physiotherapeuten eingestellt. Bei großen Fitnessketten werden Wellnessbereiche, Massagebereiche oder Saunabereiche angeboten.

Weshalb sind Fitnessstudios so beliebt?

Die Fitnessstudios werden generell immer beliebter, denn sie haben natürlich auch einige Vorteile. Die Räumlichkeit kann durch eine Vielzahl an Sportgeräten absolut überzeugen und damit funktioniert das intensive Ausdauer- und Krafttraining. Es gibt viele Kurse wie Schwangerschaftsgymnastik, Aerobic, Rückenschule oder Yoga. Zudem gibt es auch Angebote wie Wellness, Solarien oder Saunen. Vorteilhaft ist, dass es durch geschultes Fachpersonal eine professionelle Betreuung gibt. Das Fachpersonal erkennt Fehler bei den ausgeführten Übungen und es können Trainingspläne ausgearbeitet werden. Bei bestimmten Muskeln soll die Überanstrengung vermieden werden und die Überlastung soll vermieden werden. Trainingspläne können auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt werden. Rückenschmerzen können gelindert werden, das Übergewicht kann reduziert werden und die Ausdauer kann gestärkt werden.