Ein Heizstrahler

13 Dez

 

Heizstrahler erfreuen sich schon längere Zeit großer Beliebtheit, denn sie sind mobile Geräte, die einen Raum ohne vorherigen Einbauaufwand wärmen. Sie können auch an kühlen Abenden im Außenbereich genutzt werden.

Es gibt viele verschiedene Einsatzgebiete für den Heizstrahler:

– im Terrassenbereich

– im Wintergarten

– in Werkshallen und anderen Arbeitsbereichen

– am Wickeltisch

– in der Tierhaltung

Ist ein Heizstrahler einmal aufgestellt und an strahlt er Wärme aus, die in seinem Heizkörper produziert wird. Er unterscheidet sich von den konventionellen Heizungen, die ihre Wärme durch Raumluftzirkulation verbreiten. Heizstrahler erwärmen den Bereich rund um sich selbst. Es gibt eine große Zahl an unterschiedlichen Geräten mit jeweils anderer Funktionsweise.

Infrarotstrahler und Gasheizstrahler – Eine Frage des Einsatzgebiets!

Gasheizstrahler dürfen ausschließlich im Außenbereich eingesetzt werden. Durch die Nutzung von Gas zum Heizen ergibt sich eine erhöhte Brandgefahr. Deshalb sind Gasheizstrahler im Innenbereich nicht erlaubt. Heizstrahler für die Terrasse werden mit den handelsüblichen Propagasflaschen betrieben und beheizen das Abstrahlbauteil im oberen Bereich, das wiederum gibt die Wärme direkt vom Gasheizer in den Raum ab. Gasheizer heizen sehr schnell auf und werden ohne Stromquelle betrieben, sind also sehr flexibel in der Nutzung.

Infrarot Heizstrahler können sowohl mit Gas als auch mit Strom eingesetzt werden. Sie erwärmen per Abstrahlungswärme ihre nächste Umgebung und nicht mit Luftübertragung. Infrarot Heizstrahler erzeugen die Strahlungswärme durch ihre Infrarotstrahlung. Diese findet auch in der Medizin Anwendung. Außenbereiche oder der Wickelbereich werden mit Infrarot Heizstrahlern ausgestattet.

Die Heizung der Zukunft – Heizstrahler mit Infrarot!

Die Industrie entwickelte bereits Infrarotheizungen, welche in Möbelstücken integriert sind.Im Wohnbereich werden Heizstrahler vor allem im Badbereich und in Wohnräumen genutzt, die für kurze Zeit gebraucht werden. Die benötigte Heizenergie steht gleich zur Verfügung. Außerhalb der Nutzung wird keine Energie verbraucht. Diese Art Heizung ist also günstiger als eine Zentralheizung.

Arten und Anwendungsgebiete von Heizstrahlern

In der Tierhaltung,vor allem in der Terraristik und der Aquaristik werden vornehmlich Keramikheizungen eingesetzt, die auch mit Infarotstrahlung den Bereich beheizen. Die moderne Variante der Infarotheizung sind Infrarotstrahler, die mit ihrer energiesparenden Funktionsweise auch im Test gute Noten erreichen konnten. Obwohl sie noch teuer in der Anschaffung sind, ist der Energieverbrauch wesentlich geringer. Heizstrahler können abhängig von ihrem Einsatzgebiet folgende Formen haben:

– als Standgerät in Heizungsform

– Heizpilz

– als Hängevorrichtung an der Wand und der Decke

HeizstrahlerHeizpilze sowie Standgeräte sind mobil und eignen sich für einen flexiblen Einsatz an verschiedenen Orten. Bei Bedarf können Strahler durch Wandmontage, einen vorher festgelegten Bereich erwärmen. Sie eignen sich vor allem zur Beheizung der Wickelfläche, in Werkshallen und auch in Kirchen. Es gibt auch Heizstrahler, die in Form von Bildern eine Wand gestalten. Spezielle Solar-Heizstrahler nutzen die durch Sonneneinstrahlung gewonnene Energie. Die Geräte sind sehr kostengünstig im Betrieb. Bei den heutigen Gas und Strompreisen lohnt es sich darüber nachzudenken, ob ein Anschaffung einer solchen Heizung nicht sinnvoll wäre.